Seit Mai 2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Zur Unterstützung der Geschäftsführung schreibt der Gesetzgeber eine/-n betriebliche/-n Datenschutzbeauftragte/-n vor. Nach dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind Unternehmen, in denen mindestens zwanzig Mitarbeiter/-innen mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten betraut sind und Unternehmen, in denen Gesundheitsdaten verarbeitet werden, verpflichtet, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

Dieser IHK-Zertifikatslehrgang qualifiziert Sie dazu, den Datenschutz - gemäß DSGVO - in Ihrem Unternehmen erfolgreich und professionell umzusetzen, zentrale und aktuelle Fragen der IT-Sicherheit zu kennen und lösungsorientiert zu handeln. Praktische Tipps vereinfachen die kompetente Umsetzung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen und festigen so erforderliche Fachkenntnisse.

Gewinnen Sie Sicherheit und rechtliche Grundlagen für den Start als betriebliche/-r Datenschutzbeauftragte/-r. Mit Abschluss dieser Qualifikation können Sie das erworbene Know-how individuell und bedarfsgerecht auf Ihre relevanten Datenschutzthemen übertragen.